Bankverbindung


                                   

Naspa Bad Ems
BIC : NASSDE55
IBAN: DE 92 5105 0015 0552 0000 05

Volksbank Bad Ems
BIC:  GENODE51DIE
IBAN: DE 16 5709 2800 0200 4729 00

Commerzbank Bad Ems
BIC:   DRESDEFF570
IBAN: DE 79 5708 0070 0671 8280 00

Raiffeisenbank Arzbach
BIC:   GENODE51ARZ
IBAN: DE27 5726 3015 0000 0119 30

Postbank Ludwigshafen
BIC:   PBNKDEFF
IBAN: DE90 5451 0067 0028 1656 72


Die Verbandsgemeindekasse Bad Ems informiert zum Thema „SEPA Lastschrift / Banküberweisung“ 

Was ist SEPA ?
SEPA (Single Euro Payments Area ) steht für einen einheitlichen bargeldlosen Euro- Zahlungsverkehr in Europa.

Derzeit gibt es 33 teilnehmende Länder (28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und Schweiz).

Banküberweisungen und Lastschriften sollen innerhalb des SEPA – Zahlungsverkehrsraumes schneller, billiger und einfacher werden.


Was ändert sich durch SEPA ?

Ab dem 1. Februar 2014 werden die SEPA-Überweisungen und die SEPA-Lastschriften die bisherigen nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren ablösen.  Eine wesentliche Änderung zu heute ist, dass die Kontonummer durch IBAN (internationale Kontonummer) und die Bankleitzahl durch die BIC (Schlüssel für das Kreditinstitut) ersetzt wird.

Bei Scheckzahlungen ändert sich vorläufig nichts, hier bleibt es bei Kontonummer und Bankleitzahl.


Wen betrifft SEPA ?

Grundsätzlich ist jeder von SEPA betroffen, Kontoinhaber bemerken die Umstellung auf SEPA jedoch nur wenig. Bankkunden müssen weder ihr Konto umstellen noch eine neue Kontonummer beantragen. Sie müssen sich lediglich an die neue Kundenkennung (IBAN, BIC, Gläubiger ID und Mandatsreferenznummer) gewöhnen.


Was ist eine Mandatsreferenznummer und Gläubiger ID ?

Jedes Mandat (erteilte Lastschriftermächtigung) erhält eine Referenznummer, um es eindeutig zu kennzeichnen. Die Mandatsreferenz ist Pflichtbestandteil eines SEPA-Mandats und wird vom Zahlungsempfänger vergeben. Bei einer Belastung erkennt der Kunde durch diese Referenznummer, dass es sich um das von ihm erteilte Mandat handelt. Die Mandatsreferenznummer zusammen mit der Gläubiger-Identifikationsnummer dient den Banken, die Mandate eindeutig zu identifizieren und zu prüfen.


Was versteht man unter IBAN und BIC ?

Die IBAN (International Bank Account Number) ist die internationale Darstellungsform der bisherigen Kontonummer. Eine deutsche IBAN hat immer 22 Stellen. Nach dem Länderkürzel DE kommen zwei Prüfziffern, die achtstellige BLZ und die zehnstellige Kontonummer.

Die BIC (Bank Identifier Code) Bankkennzeichen (bisher Bankleitzahl) ermöglicht es, weltweit jedes Geldinstitut und viele im Finanzgeschäft tätige Unternehmen eindeutig zu identifizieren und zu prüfen.


Die Verbandsgemeindekasse Bad Ems arbeitet bereits mit SEPA- Überweisungen und SEPA-Lastschriften, neben den bisherigen, bekannten Bankgeschäften.